LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Kreativität & Autonomie: Interview mit Prof. Manfred Spitzer

Geschrieben von Carsten Willer am Dienstag, 12. April 2016 13:49. Veröffentlicht in Kreativität

Der Titel des Interviews „Kreativität und Autonomie“ führt etwas in die Irre. Trotzdem ist das Gespräch sehenswert.

Stereotype Studie: Vorurteile für mehr oder weniger Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer am Samstag, 12. März 2016 20:47. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Wer sich vorstellen kann, wie ein exzentrischer Poet zu denken, ist automatisch kreativer als derjenige, der fest daran glaubt, er wäre ein steifer Bibliothekar. Das wollen die amerikanischen Kreativitätsforscher Denis Dumas und Kevin Dunbar der University of Maryland in einer Studie herausgefunden haben.

Es ist wissenschaftlich seit langem unbestritten, dass man unbewusst gemäß der Stereotype einer Gruppe handelt, wenn man sich dieser Gruppe zugehörig fühlt.

Top Charts Innovation: Die besten Unternehmen Deutschlands

Geschrieben von Carsten Willer am Dienstag, 08. März 2016 20:58. Veröffentlicht in Innovation

Top Charts InnovationIm aktuellen Branchenreport von Brandeins Wissen und Statista, in dem das Thema Innovation die Leser inspiriert, haben die Autoren für verschiedene Branchen die jeweiligen Top Charts der innovativsten Unternehmen Deutschlands ermittelt.

Auch wenn man über Sinn und Unsinn solcher Bestenlisten streiten kann, sind solche Vergleiche doch meistens sehr unterhaltsam. Über alle Branchen hinweg sollen die Robert Bosch GmbH vor BMW und Tesla Deutschlands innovativste Unternehmen sein.

Studie: Keine kreative Rekombination von Gedanken im Schlaf

Geschrieben von Carsten Willer am Dienstag, 01. März 2016 21:18. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Kreativitätsforscher um Prof. Dr. Christoph Nissen von der Uniklinik Freiburg wollen in einer Studie nachgewiesen haben, dass Schlaf zwar das Gedächtnis fördert, aber keinesfalls das kreative Denken.

Diese im Fachjournal Sleep veröffentlichten Erkenntnisse widersprechen bisherigen Studien, die eine kreative Rekombination von Gedanken im Schlaf nachgewiesen hatten.

Kreativer Imperativ oder Kreativität als Komplize liberaler Marktwirtschaft

Geschrieben von Carsten Willer am Montag, 15. Februar 2016 20:57. Veröffentlicht in Kreativität

Der Leipziger Wolfgang Ullrich, freier Autor und Kulturwissenschaftler, kommentierte in der NZZ das Dogma unserer Zeit, dass jeder Mensch kreativ zu sein habe und glaubt an dessen destruktive Wirkung.

Dieser kreative Imperativ wird seit mehr als 50 Jahren verbreitet. Die Story dahinter heißt: Man muss nur die Blockaden zu lösen, um die eigenen kreativen Potenziale anzuzapfen.

Die Alpha-Wellen von Stefan Raab und seine Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer am Freitag, 11. Dezember 2015 22:03. Veröffentlicht in Kreativität

Autor Bas Kast bei Stefan Raab in TV-Total. Was Streichholzspiele mit Alpha-Wellen und Kreativität zu tun haben, mag jeder für sich selbst entscheiden. Aber unterhaltsam ist der wenig tiefsinnige Ausflug in die Kreativität allemal.

Kreatives Denken: Können Künstler was Manager nicht können?

Geschrieben von Carsten Willer am Mittwoch, 09. Dezember 2015 16:48. Veröffentlicht in Innovation

Kreatives Denken: Ja, Künstler können was Manager nicht können.„Der Rhythmus der Innovation – Was Manager und Unternehmen von Jazzern und anderen Künstlern lernen können“ heißt ein neues Buch von Roland Geschwill.

Wir stehen an der Schwelle zur digitalen Revolution und deshalb müssen seiner Meinung nach Wirtschaft und Kunst stärker kooperieren. So sollen sich „schlummernde Potenziale“ entfalten lassen.

Sind Daten wichtiger als Kreativität oder noch wichtiger?

Geschrieben von Carsten Willer am Freitag, 06. November 2015 20:49. Veröffentlicht in Kreativität

Kreativität ist die neue Intelligenz. Kreativität ist wichtiger als Wissen. Kreativität ist der Rohstoff der Zukunft. Solche Aussagen liest man fast täglich nicht nur in der Wirtschaftspresse.

Serienunternehmer Clemens Fischer, der vor allem Gesundheitsprodukte verkauft, erklärt im Horizont-Interview, dass Daten wichtiger als Kreativität sind.

Liegt Kreativität in den Genen? Studie Kreativitätsforschung

Geschrieben von Carsten Willer am Freitag, 18. September 2015 20:58. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Der Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen und gesteigerter Kreativität wurde schon oft von der Kreativitätsforschung thematisiert. Auch wissenschaftlich Unbedarfte vermuten: Genie und Wahnsinn scheinen Verwandte ersten Grades zu sein.

Eine jetzt auf Natur Neuroscience veröffentlichte Studie zum Thema Kreativitätsforschung behauptet, dass es zwischen hoher Kreativität und psychischen Erkrankungen einen genetischen Zusammenhang gibt.

Knallharter Darwinismus: Welche Idee schafft den Durchbruch?

Geschrieben von Carsten Willer am Samstag, 22. August 2015 07:54. Veröffentlicht in Innovation

Daniel „Dan“ Shechtman, israelischer Physiker und Nobelpreisträger für Chemie, antwortete in der ZEIT nicht auf die gestellte Frage, woran man ein gute Idee erkennt. Sondern er erklärt einfach das Erfolgsprinzip.

Um erfolgreich zu sein, brauche man zuallererst emotionale Intelligenz. Es seien nicht die Klügsten, die Erfolg haben, auch nicht die Stärksten.

Die hohe Kunst, Kreativität und Innovation nicht zu verhindern

Geschrieben von Carsten Willer am Freitag, 21. August 2015 08:01. Veröffentlicht in Innovation

Hierarchien, feste Strukturen und ignorante Chefs: Viele Unternehmen verhindern laut Roland Geschwill systematisch Kreativität und Innovation. Kunst könne das ändern, sagt der Psychologe auf ZEIT-ONLINE.

Obwohl Wirtschaft und Kunst nicht zusammengehören, könne eine Kooperation zwischen ihnen extrem produktiv sein. Denn Unternehmen suchen systematisch nach Innovation und Kreativität und Künstler denken nicht linear, sondern assoziativ. Kreative Denkprozesse brauchen solche Freiräume.

Auf die (Kreativitäts-)Technik kommt es an oder doch auf die Größe...

Geschrieben von Carsten Willer am Freitag, 14. August 2015 15:08. Veröffentlicht in Kreativitätstechniken

Auf die Kreativitätstechnik kommt es an oder doch nicht?Der Herausgeber des kürzlich erschienenen Jahrbuchs der Kreativität, Jürgen Preiß, referiert in seinem Beitrag, dass wir verschwenderisch mit der kostbaren Ressource Kreativität umgehen.

Er fragt, warum wir weitestgehend auf Kreativitätstechniken, die uns gezielt zu kreativen Lösungen für unsere Probleme führen können, verzichten.

Seite weiterempfehlen

Vorsicht Kreativität