LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Antonio Damasio in „Selbst ist der Mensch“: Ohne Bewusstsein, ohne einen mit Subjektivität ausgestatteten Geist, gäbe es keine Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Hirnforschung

Antonio Damasio in „Selbst ist der Mensch“: Ohne Bewusstsein, ohne einen mit Subjektivität  Geist, gäbe es keine Kreativität  Neurowissenschaftler Antonio Damasio versucht in seinem kürzlich
  erschienenen Buch „Selbst ist der Mensch“ mit dem Untertitel
  „Körper, Geist und die Entstehung des menschlichen Bewusstseins“
  dem Bewusstsein auf die Spur zu kommen.

Er greift auf Verhaltensforschung und Neurowissenschaft zurück und führt eine evolutionäre Perspektive ein, um zu verstehen, wie der Mensch Bewusstsein und dadurch Fähigkeiten wie Sprache, Kreativität und Moral entwickelte.

Der ewig kreative Woody Allen, der aktuell Midnight in Paris promotet, kennt keine Angst, dass ihm die Ideen beim Schreiben ausgehen

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

 Der ewig kreative Woody Allen, der aktuell Midnight in Paris promotet, kennt keine Angst, dass ihm die Ideen beim Schreiben ausgehen Midnight in Paris heißt der neueste Film von Woody Allen,
  der heute in die deutschen Kinos kommt und für den der ewig
  Kreative auf Promotion- und Interviewtour war.

  Auf die Frage, ob er keine Angst habe, dass ihm mal die Ideen
  zum Schreiben ausgehen könnten, antwortete Woody Allen:
  „Nein, interessanterweise ist das die einzige Angst, die ich
  nicht habe.“

Nur noch 12 Tage: Crowdfunding-Finale für das Filmprojekt Hotel Desire von Sergey Moya

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Nur noch 12 Tage: Crowdfunding-Finale für das Filmprojekt Hotel Desire von Sergey Moya

 

 

 

 

 


Kurz vor dem Ziel: Wer hätte das gedacht? Es fehlen nur noch etwas mehr als 25.000 Euro bis die benötigten 170.000 Euro für das Filmprojekt Hotel Desire erreicht sind. Vorgestern hat es das Crowdfunding von Sergey Moya noch mal großformatig in die Süddeutsche Zeitung geschafft.
{jcomments on}

Creapedia heißt das Online-Lexikon, in dem man alles zum Thema Kreativität finden kann

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Creapedia heißt das Online-Lexikon, in dem man alles zum Thema Kreativität finden kann   Im Online-Lexikon Creapedia
  kann man von A wie Abladephase
  bis Z wie Zwischenhirn  alles zum
  Thema Kreativität, Kreativitäts-
  techniken oder Kreativitätsforschung
  finden. Nur die Kreativität selbst kann
  man in Creapedia nicht finden. Denn
  die muss man wohl im eigenen Kopf
  suchen.

{jcomments on}

Aus dem Leben einer Eintagsfliege: Wie viel Zeit bleibt uns, um die eigene Kreativität zu entwickeln?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Humor

Zeit für Kreativität? Wir sind zwar weit entfernt davon, eine Eintagsfliege zu sein. Aber wenn wir die gesamte Zeit unseres Lebens auf einen Tag projizieren, wird deutlich: Die Zeit, um Kreativität zu entwickeln, ist knapp bemessen.

Die Geburt um Mitternacht – ein neues Leben entsteht. Um 02.00 Uhr sagen wir dem Kindergarten schon adieu und gegen 06.00 Uhr der Schule. Unsere natürlich kindliche Kreativität ist jetzt in der Regel völlig aufgebraucht.

Irren ist menschlich (männlich) – Top Ten der größten Irrtümer von prominenten Bedenkenträgern

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Board Charts

Unmöglich. Niemals. Keine Chance. Die Bedenkenträger, Neinsager, Berufspessimisten sind überall und sie sind in der absoluten Mehrheit. Der natürliche Feind der Kreativität steckt wohl in unseren Genen.

Neues heißt Gefahr, Altes heißt auf Nummer sicher gehen. Wenn man sich die Liste der größten Irrtümer der letzten 112 Jahre anschaut, fällt auf, dass Irren nicht nur menschlich, sondern vor allem männlich ist.

Der REM-Schlaf soll den Traum von mehr Kreativität wahr werden lassen

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Der REM-Schlaf soll die Kreativität beflügeln. Das ist kein Traum, sondern wurde von den Psychologen Sara Mednick und Denise Cai der Universität von Kalifornien in San Diego experimentell nachgewiesen – nachzulesen bei Focus-Online.

Im REM-Schlaf sollen Informationen verarbeitet und Stress bewältigt werden, aber auch Kreativität entstehen. Die Vermutung, dass das Gehirn während des REM-Schlafs neue Informationen mit vorhandenen Gedächtnisinhalten verbindet und neue neuronale Netze knüpft, ist nicht neu.

Hat dieser Elfmeter etwas mit Kreativität zu tun oder nur mit Glück?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Eigentlich ist es egal, Hauptsache das Leder zappelt im Netz. Obwohl – wenn die eigene Mannschaft trifft, ist es Kreativität, wenn die gegnerische Mannschaft trifft, dann ist es Glück;-)

Ist Kreativität vielleicht nur eine Krankheit, eine bipolare Störung (Manie)?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

 

Die schlechte Nachricht für alle vermeintlich Gesunden mit dem Hang zum Genie: Zwischen bipolarer Störung (Manie) und gesteigerter Kreativität gibt es offensichtlich einen Zusammenhang. Erstaunlich ist, dass vielen berühmten Persönlichkeiten mit erwiesenermaßen ausgeprägter Kreativität diese Krankheit nachgesagt wird.

Studie über Zusammenhang zwischen kreativem Potenzial, Fähigkeiten zur Ideenfindung und Alltagskreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Hängen kreatives Potenzial, Fähigkeiten zur Ideenfindung und Alltagskreativität (was auch immer das sein soll) miteinander zusammen? Und welche Personen sind darin besonders gut?

Kreativitätsforscher der Goldsmiths University of London und der University College London sagen, um im Alltag kreativ zu sein, müsse man nicht unbedingt ein kreatives Ausnahmetalent sein. Kreative Leistung und kreatives Potenzial stimmten nur häufig nicht miteinander überein.

Crowdfunding Experiment – noch 53 Tage: Sergej Moya sammelt für seinen Film Hotel Desire Geld über das Internet ein

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

 

"Von der Sehnsucht nach dem Explizitem" from Sergej Moya on Vimeo.

Sergej Moya versucht einen alternativen Weg bei der Finanzierung eines Films zu finden. Sein Crowdfunding Experiment Hotel Desire läuft noch bis 23. August 2011.
Moya plant einen sogenannten porNEOgrafischen Film. Hotel Desire, das soll ein Film werden, in dem sensibel und direkt das Zusammenspiel von Sehnsucht, Lust, Begehren, Intimität, Sexualität und Spontanität erzählt wird.

Hier geht’s zum Crowdfunding Experiment Hotel Desire.

Kopieren. Transformieren. Kombinieren. Die Elemente der Kreativität nach Kirby Ferguson: "Everything is a Remix"

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Der kanadische Journalist und Filmemacher Kirby Ferguson behauptet in seiner Reihe "Everything is a Remix", dass die Grenzen zwischen Kopie und Innovation verschwimmen, weil jede neue Idee auf einer alten aufbaut. Dementsprechend nennt er die Elemente der Kreativität Kopieren, Transformieren, Kombinieren.

Hier gehts zu Teil 1 und 2 von "Everything is a Remix" von Kirby Ferguson

Seite weiterempfehlen