LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Denke neu: 2014 beginnt mit einem Plädoyer für Originalität und Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Brandeins Denke neu: 2014 beginnt mit einem Plädoyer für Originalität und Kreativität In der Januarausgabe 2014 der Brandeins (im Dezember 2013 erschienen) referiert Chefautor Wolf Lotter über die Originalität im Allgemeinen und die Geringschätzung der Kreativität im Besonderen:

„Originalität, die von Managern definiert wird, ist Kriegsgerät in Kinderhänden. Und das führt dazu, dass die Originalität als zentrale Währung der neuen Wirtschaft genauso entwertet wird wie der Begriff der Kreativität ...“

Niels Pfläging: Organisation für Komplexität. Wie Arbeit wieder lebendig wird

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Blogger haben manchmal etwas zu lesen im Briefkasten, von dem sie gar nicht wissen, wo es herkommt – so geschehen vor ca. fünf Wochen. Mit dem handschriftlichen Zusatz: Viel Spaß beim Rezensieren. Also untersuche ich das Büchlein zuerst einmal darauf, ob es etwas mit Kreativität oder Innovation oder Hirnforschung zu tun hat.

Niels Pfläging: Organisation für Komplexität – Wie Arbeit wieder lebendig wirdBeim Durchblättern passierte es dann, dass ich mich viel länger damit aufhalte, als ich es vorhatte. Heads und unzählige Skribbles lassen mich immer weiterblättern. Dieses Büchlein ist anders gemacht.

Was haben T.C. Boyle, Anke Engelke und Max Raabe gemeinsam? Siehe mare Nr. 100

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

mare Nr. 100: Was haben T.C. Boyle, Anke Engelke und Max Raabe gemeinsam?Nachzutragen für 2013 bliebe noch, dass ich im Herbst die Jubiläumsausgabe der Zeitschrift mare im Briefkasten hatte. Für die Jubiläumsausgabe Nr. 100 haben die Redakteure über 100 Persönlichkeiten aus allen Bereichen aufgefordert, ihre eigene Geschichte über das Meer aufzuschreiben.

Es gab kein Honorar für T.C. Boyle, Anke Engelke, Max Raabe und alle anderen und auch in Form und Farbe keine Vorgabe außer, dass die Story exklusive für die mare Nr. 100 geschrieben sein sollte.

Wer kommt dem Geheimnis der Kreativität auf die Spur: How to be creative

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Was ist Kreativität? Autor, Psychologin, Informatiker, Filmemacher, jeder hat seine eigene Geschichte, um dem Geheimnis der Kreativität auf die Spur zu kommen.

 

Gute Stimmung. Schlechte Stimmung: Stimmungswechsel soll Kreativität steigern

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Zuerst versetzt man Leute in schlechte Stimmung. Dann hebt man deren Stimmung wieder an. Und fertig ist die Methode, um die Kreativität zu steigern. Zu dieser zweifelhaften Aussage kommt jedenfalls eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Gent.

Die Kreativitätsforscher in Belgien ließen ihre Probanden dementsprechend über belastende und/oder über freudige Erlebnisse schreiben, bevor sie „kreative“ Ideen zur Verbesserung der Lehre aufschreiben mussten.

Studie: Kreativität fördert die Gesundheit mehr oder weniger und umgekehrt?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Spielräume bei der Arbeit, abwechslungsreiche Aufgaben und wenig Stressoren sind hilfreich, um die Gesundheit der Mitarbeiter und zugleich Kreativität positiv zu beeinflussen.

So steht es in der Studie „Kreativität und Gesundheit im Arbeitsprozess – Bestandsaufnahme, Intervention und Evaluation“ auf 182 Seiten: Betriebliche Kreativität und Gesundheit sollen sich gezielt durch partizipative Ansätze der Arbeitsgestaltung fördern lassen.

Keynote Spitzer: Kreativität braucht Wissen + Intelligenz. Das allein reicht aber nicht.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Der Film ist zwar nicht mehr ganz neu. Aber man kann es nicht oft genug hören und sehen. Wissen und Intelligenz sind zwar Voraussetzung für Kreativität, aber ohne einen gewissen emotionalen Zugang zum Wissen und die Fähigkeit dieses Wissen verknüpfen zu können, entsteht keine Kreativität.

Zitate, Sprüche Kreativität: Kreativität fängt da an: Top 10

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Board Charts

Zitate Kreativität Friedrich Wilhelm Nietzsche  Zitate Top 10
Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Zitate Kreativität Gandhi  Zitate Top 9
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, dann gewinnst du!
(Ghandi)

Zitate Kreativität Woody Allen  Zitate Top 8
Wenn man nicht hier und da auf die Nase fällt, ist das ein Zeichen, dass man nichts wirklich Innovatives tut.
(Woody Allen)

Kreativitätsforscher um Allan Snyder experimentieren mit Hirnstimulation, um Denkmuster aufzubrechen und Kreativität zu steigern

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Kreativitätsforscher rund um Enfant terrible Allan Snyder von der University of Sydney berichten in der Gehirn und Geist, wie sie versuchen, mit Hirnstimulation den mentalen Filter im Gehirn durchlässiger zu machen und normal begabten Menschen kurzzeitig zu mehr Kreativität zu verhelfen.

Die Kreativitätsforscher arbeiten einerseits mit der transkraniellen Magnetsimulation, wo ein starkes Magnetfeld bestimmte Hirnareale hemmt oder aktiviert, und andererseits mit der transkraniellen Gleichstromstimulation, wo ein schwacher Strom die Erregbarkeit der Nervenzellen verändert.

Künstliche Kreativität: Kann man mit Algorithmen in einem Computer menschliche Kreativität erzeugen?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

 

Forscher wie Prof. Oliver Deussen von der Universität Konstanz versuchen die Frage zu klären, ob man Algorithmen entwickeln und somit in Computern oder Robotern künstliche Kreativität erzeugen kann.

Prima Innovationsklima: Forscher behaupten, dass Regen einst zu mehr Innovationen führte

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Innovation

Forscher wollen herausgefunden haben, dass – im Gegensatz zu früheren Studien – das Auftreten von Innovationen einst eng mit einem jeweiligen abrupten Klimawandel verknüpft war.

Wenn Innovationsschübe einsetzten, veränderte sich kurzfristig auch das Klima – von trockenen hin zu feuchten und fruchtbaren Perioden. Wissenschaft.de schreibt dazu: „Der heutige Mensch verdankt seine Kultur, sein Wissen und seine Fertigkeiten vor allem einem: ausgiebigem Regen.“

Die Plastizität des menschlichen Gehirns: Hirnforscher Prof. Dr. Lutz Jäncke auf dem Neuromarketing Kongress 2013 in München

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Hirnforschung

Seite weiterempfehlen