LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Welt versus Neues Deutschland: Brauchen wir mehr kreative Chaoten oder eher disziplinierte Pflichterfüller?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Das Jahr 2012 hat gerade erst begonnen, da treffen schon wieder mediale Welten aufeinander. In der Welt verkauft Cordula Nussbaum Ihr Buch „Bunte Vögel fliegen höher“ unter dem Motto: Warum die Zukunft den kreativen Chaoten gehört.

In der Zeitung Neues Deutschland hält Lena Tietgen unter dem Titel „Kreative und andere Chaoten“ dagegen. Sie braucht dazu nur die Leser-Kommentare des oben genannten Beitrages zu zitieren, um das Bild des erfolgreichen Kreativen zu konterkarieren.

arte: Was macht unser Unterbewusstsein – Das automatische Gehirn

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Hirnforschung

Die Hirnforschung weiß zwar noch nicht, was das Unterbewusstsein genau macht und vor allem wie das Unterbewusstsein es macht.

Aber die Hirnforschung weiß, dass das Unterbewusstsein mehr macht, als wir je zu glauben bereit waren. The Story of Martha und Jake ist ein unterhaltsamer Abriss zum Thema.

Das automatische Gehirn, Teil 2

Autonomie, Chance und Sinn: Intrinsische schlägt extrinsische Motivation auch in Sachen Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Was hilft bei der Motivation, wenn es um mehr Kreativität geht? Konditionierungsversuche à la extrinsische Motivation gibt es viele: Lob, Tadel, Geld, Prämien oder Incentives. Einige Manager versuchen es auch einfach nur mit Leistungsdruck.

Wenn Menschen allerdings kognitive Leistungen vollbringen müssen, soll extrinsische Motivation eigentlich gar nicht funktionieren. Intrinsische Motivation heißt das Modewort.

Yuletide Rascals: It's Christmas Time

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

{jcomments on}

Weihnachten für Neuromarketer ;-) Christmas auf der Limbic Map von Hans-Georg Häusel

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Humor

Weihnachten für Neuromarketer ;-) Christmas auf der Limbic Map von Hans-Georg Häusel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachten ist für Neuromarketer auf der Limbic Map so ziemlich alles – außer einer Kombination aus Dopamin (Stimulanz) und Testosteron (Dominanz). In diesem Sinne wünsche ich Neuromarketern und allen Lesern  ein Weihnachtsfest in Balance und ein spannendes neues Jahr.

{jcomments on}

Hohe Luft als Metapher für eine andere Perspektive – Das neue Philosophie-Magazin für alle, die Lust am Denken haben

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Hohe Luft als Metapher für neue Perspektive – Das Philosophie-Magazin für alle, die Lust am Denken haben  Brauchen wir eigentlich noch ein Philosophie-Magazin
  wie Hohe Luft (als Metapher für eine neue  Perspektive)
  das seit Mitte November am Kiosk liegt? Die erste
  Ausgabe für alle, die Lust am Denken haben, hat mir
  jedenfalls Lust gebracht.

  Fragen wie „Wofür lohnt es sich zu leben?“ oder „Wie
  vernünftig sind Gefühle?“ sind nicht neu. Aber die Beant-
wortung bzw. die Nichtbeantwortung machen Lust auf mehr – nicht einfach nur eine Story konsumieren, sondern den eigenen Tunnelblick erkennen und die Synapsen kitzeln.

Hotel Desire – Die sensations“geile“ Presse über die Premiere des Crowdfunding Films von Sergey Moya

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Hotel Desire – der sogenannte porNEOgrafische, per Crowdfunding finanzierte Film von Sergey Moya feierte gestern Premiere. Die sensations“geile“ Presse interessierte sich vor allem für ein Thema.

Bild: Hotel Desire: Ist der Sex im Film echt? Berliner Kurier: Haben Sie es da echt getrieben, Herr Schick? SPON: So verpufft der "echte" Sex des Kuschelpornos Hotel Desire in Harmlosigkeit und Wohlgefallen.

Online-Magazin zum Thema Hirnforschung: Wie funktionieren Gehirn und Geist?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Hirnforschung

Die Hirnforschung ist Trend-Thema geworden. Wer heutzutage einen Standpunkt verkaufen will und diesen mit Erkenntnissen aus der Hirnforschung untermauert, hat fast schon gewonnen. Aber halten all diese Erkenntnisse, was die Hirnforschung verspricht?

Die Wissenschaftsjournalisten Ulrich Kraft und Arvid Leyh betreiben ein unabhängiges Online-Magazin zum Thema Hirnforschung. Auf der Plattform werden journalistisch sauber recherchierte Beiträge in Wort, Bild und Ton veröffentlicht, die Aufschluss geben sollen.

Creare – Die Geschichte der Kreativität – Von Adam und Eva bis Edward de Bono

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Creare – Kreativität macht glücklich, sowohl Adam und Eva als auch Edward de Bono und natürlich dich. Creare ist eine sehr schön illustrierte Geschichte über die Geschichte der Kreativität.

{jcomments on}

Wenn es künstliche Intelligenz gibt, gibt es dann auch künstliche Kreativität?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Intelligenzquotient, emotionale Intelligenz, praktische Intelligenz, künstliche Intelligenz. Über den Begriff Intelligenz wird seit eh und je gestritten. Mit der Digitalisierung unseres Lebens wollen immer mehr Wissenschaftler in der ganzen Welt der künstlichen Intelligenz zum Durchbruch verhelfen.

Beim Begriff Kreativität ist sich die Menschheit auch nicht sicher, wie er genau zu verorten ist – als philosophische Kategorie, als evolutionärer Prozess oder als menschliche Fähigkeit? Aber über künstliche Kreativität (nicht zu verwechseln mit künstlerischer Kreativität) hört und liest man (fast) gar nichts.

Zeitgeist Story von der Deadline: Zeit ist eine der wichtigsten Ressourcen für den kreativen Geist

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Die Story des Films, dass der kreative Geist Zeit und keine Deadline braucht, ist wichtig. Die Fortsetzung der Zeitgeist Story müsste zeigen, dass vor allem das Unterbewusstsein des kreativen Geistes Zeit braucht.

{jcomments on}

Max: Hajo Schumacher empört sich über die „Empört euch“ Kultur in Deutschland

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Max: Hajo Schumacher empört sich über „Empört euch“ Kultur in Deutschland   Wer sich empört, gehört zu den Guten. Wer sich
   empört, ist Opfer der weniger Guten. Wer sich empört,
   beweist, dass er das Spiel, die Verschwörungstheorie,
   den Masterplan der weniger Guten durchschaut hat.

   So ungefähr beschreibt Journalist, Provokateur und
   Marathonläufer Hajo Schumacher in der einmaligen
   2011-Ausgabe von Max die Ursachen der allgegen-
   wärtigen und ausufernden „Empört euch“ Kultur in
   Deutschland.

Seite weiterempfehlen