LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Sido: Meine Kreativität wird gefördert durch einen ordentlichen Joint

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Was fördert Kreativität? Freiraum? Not? Zeit? Sicherheit? Kreativitätstraining???

Grün ist das neue Blau. Denn die Farbe Grün steigert die Kreativität, sagt Stephanie Lichtenfeld

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Grün ist das neue Blau. Denn die Farbe Grün steigert die Kreativität, so Stephanie LichtenfeldDie Psychologin Stephanie Lichtenfeld von der Ludwig-Maximilians-Universität München will bei Experimenten entdeckt haben, dass die Farbe Grün die Kreativität steigert. So stand es kürzlich in der Wirtschaftwoche.

Vor fast genau einem Jahr hieß es noch: Die Farbe Rot soll aufmerksamer machen, Grün glücklich und die Farbe Blau die Kreativität fördern, so die Forscher Ravi Mehta und Juliet Zhu der University of British Columbia in Vancouver. (Siehe Blaues Wunder)

What creativity is and where it comes from: Imagine by Jonah Lehrer

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Video zum Buch: Imagine. How creativity works, Jonah Lehrer.

Imagine: How Creativity Works von Jonah Lehrer ab morgen im Handel: Alkohol soll die Kreativität fördern

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Imagine: How Creativity Works von Jonah Lehrer ab morgen im Handel: Alkohol soll Kreativität fördern„Kreativität ist ein Funke. Es kann unerträglich sein, wenn er trotz all unserer Bemühungen nicht überspringen will. Und es kann unendlich erfüllend sein, wenn eine Flamme daraus wird und eine neue Idee um die Welt geht.“

Das Wall Street Journal veröffentlichte vorab einen Auszug aus dem bei Houghton Mifflin erscheinenden Buch Imagine: How Creativity Works von Jonah Lehrer. Der amerikanische Journalist und Autor schreibt vorrangig über Neurowissenschaften und Psychologie.

Angst jagt Kreativität in die Flucht. Wer Angst hat, kann sein Hirn nicht optimal benutzen, sagt Prof. Gerald Hüther

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Angst vor der Zukunft. Angst vor der Blamage. Angst vor dem eigenen Versagen. Mit der Angst im Nacken können wir unser Hirn nicht optimal benutzen, sagt Prof. Gerald Hüther in diesem Filmausschnitt.
Bei Angst greift unser Hirn auf automatische Muster zurück. Kreativität braucht demnach Vertrauen und/oder Glauben auch an die eigenen Fähigkeiten sowie psychosozialen Beistand.

Die Nadel im Heuhaufen: Die zweit-beste Idee ist der größte Feind der besten Idee.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Und die erste Idee ist – entgegen des geläufigen Sprichworts – fast nie die beste Idee. Jeder, der sich schon einmal auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, also einer neuen Idee gemacht hat, kennt das. Du hast dir stunden-, tage- oder sogar wochenlang das Hirn zermartert und plötzlich ist sie da – eine eigene Idee, eine gute Idee.

Tief im Gehirn, in der Area A 10 des Mittelhirns, wird eine kleine Ansammlung von Neuronen aktiviert, die den Neurotransmitter Dopamin produzieren und ihn über zwei Faserbündel weiterleiten – zum Nucleus Accumbens und direkt ins Frontalhirn.

Forscherin Margherita Canesi untersuchte, ob eine Dopamin-Therapie für mehr Kreativität verantwortlich sein kann?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Forscherin Margherita Canesi untersuchte, ob eine Dopamin-Therapie für mehr Kreativität verantwortlich sein  kannDas Deutsche Ärzteblatt titelt auf seiner Website „Kreativität als Nebenwirkung der Dopamin-Therapie“, um dann im letzten Absatz zu sagen: April. April. (im Februar!!! ;-)

Dort heißt es dann nämlich, dass die Dopamin-Therapie laut Margherita Canesi vom Centro Parkinson e Disordini del Movimento nicht die Ursache der Kreativität sei, sondern eher eine durch die Krankheit überdeckte künstlerische Ader wieder zum Vorschein bringe.

Meme kopieren, transformieren, kombinieren: Everything is a Remix Part 4: Failure System

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Everything is a Remix Part 4 from Kirby Ferguson on Vimeo.

Meme – Ideen, Verhaltensweisen, Fähigkeiten – kopieren, transformieren und kombinieren: Das ist soziale Evolution. Aber unser Rechtssystem stellt geistiges Eigentum über die Natur der Kreativität. Das System steht im Konflikt zur Realität. Das System beginnt zu versagen, so der New Yorker Filmemacher Kirby Ferguson in Everything is a Remix Part 4: Failure System.
Kirby Ferguson: Transcript Everything is a Remix Part 4

{jcomments on}

Welt versus Neues Deutschland: Brauchen wir mehr kreative Chaoten oder eher disziplinierte Pflichterfüller?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Das Jahr 2012 hat gerade erst begonnen, da treffen schon wieder mediale Welten aufeinander. In der Welt verkauft Cordula Nussbaum Ihr Buch „Bunte Vögel fliegen höher“ unter dem Motto: Warum die Zukunft den kreativen Chaoten gehört.

In der Zeitung Neues Deutschland hält Lena Tietgen unter dem Titel „Kreative und andere Chaoten“ dagegen. Sie braucht dazu nur die Leser-Kommentare des oben genannten Beitrages zu zitieren, um das Bild des erfolgreichen Kreativen zu konterkarieren.

Autonomie, Chance und Sinn: Intrinsische schlägt extrinsische Motivation auch in Sachen Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Was hilft bei der Motivation, wenn es um mehr Kreativität geht? Konditionierungsversuche à la extrinsische Motivation gibt es viele: Lob, Tadel, Geld, Prämien oder Incentives. Einige Manager versuchen es auch einfach nur mit Leistungsdruck.

Wenn Menschen allerdings kognitive Leistungen vollbringen müssen, soll extrinsische Motivation eigentlich gar nicht funktionieren. Intrinsische Motivation heißt das Modewort.

Creare – Die Geschichte der Kreativität – Von Adam und Eva bis Edward de Bono

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Creare – Kreativität macht glücklich, sowohl Adam und Eva als auch Edward de Bono und natürlich dich. Creare ist eine sehr schön illustrierte Geschichte über die Geschichte der Kreativität.

{jcomments on}

Der Mangel an Kreativität beruht nicht auf mangelndem Angebot, sondern auf mangelnder Nachfrage

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Der Kreativitätsforscher Mihaly Csikszentmihalyi behauptet in Kreativität und die Evolution komplexer Systeme, dass jeder Mensch kreatives Potenzial besitze, weil jeder neue Wahrnehmungen, neue Ideen und Erfahrungen machen und haben könne.

Warum aber finden wir dann relativ selten kreative Menschen, die unsere Kultur wirklich verändern. Diese Seltenheit sei nicht auf den Mangel an potenziell kreativen Menschen zurückzuführen, sondern auf die kulturelle Trägheit, ist sich der Amerikaner sicher:

Seite weiterempfehlen