LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Nicht schon wieder: Manager sollen von Joseph Beuys, Damien Hirst oder Madonna lernen.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Im ESTM-Forum (European School of Management und Technology) der Online-Ausgabe des Manager-Magazins ist aktuell einmal mehr zu lesen: Künstler können Managern Beispiele dafür geben, wie sie Kreativität systematisch fördern können. Dagegen gibt es erstmal nichts einzuwenden.

Wenn der Autor Martin Kupp dann aber in seinem Beitrag „Was Manager von Beuys, Hirst und Madonna lernen können“, die Kreativität als wichtigste Führungsqualität zu verkaufen versucht, dann wird wieder einmal einer Illusion nachgejagt.

Limbic Map von Häusel: Taugt sie auch zur Analyse des kreativen Gehirns?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Kreativität entsteht weder im Raum noch durch gute Worte. Kreativität entsteht in unserem Gehirn, wenn wir sie als menschliche Fähigkeit verstehen. Folglich müssten wir die Vorgänge im Gehirn betrachten, wenn wir uns über menschliche Kreativität Gedanken machen.

Können wir vielleicht mithilfe des Neuromarketing-Modells und der Limbic Map von Dr. Hans-Georg Häusel Ansätze finden, um die Kreativität besser zu verstehen? Häusel hat vor ein paar Jahren mit seiner Limbic Map dem Neuromarketing in Deutschland zum Durchbruch verholfen.

Was hat Fussball mit Kreativität zu tun? We figured we’d have to create our own space – Panyee FC

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Kreativität

Der Fussball lebt genau wie die Kreativität von der Leidenschaft. Die Geschichte des Panyee FC ...
{jcomments on}

Denken wir oder werden wir gedacht? Was denkst du?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Ich denke, dass du denkst, wenn er, sie, es denken, könnte man sagen, wir denken, dass ihr denkt, sie denken gewöhnlich sehr selten. Und wann denkst du?

Wann denken wir überhaupt? Und warum heißt es nachdenken, wenn wir angestrengt denken? Um im Wortsinn zu bleiben, müssen wir doch erst nachdenken, wenn wir vorher nicht ordentlich gedacht haben, oder?!

Oder werden wir gedacht? Von anderen, an denen wir uns orientieren; von Medien, die uns manipulieren; von Emotionen, die uns korrumpieren?

Alle Macht den Drogen: Lady Gaga sucht Hilfe, um Kreativität zu steigern – genau wie Schiller, Fassbinder, Warhol, Cobain u.v.a.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Lady Gaga rauche Gras, wenn sie ihre Texte schreibt. Manchmal helfe auch Whisky, so es war in der CNN-Sendung „60 Minutes” zu erfahren. Eine Wortmeldung, die gestern in fast allen Medien die Runde machte.

Macht der Drogen: Lady Gaga sucht Hilfe, um Kreativität zu steigern – wie Schiller, Fassbinder, Warhol, Cobain

 

 

 

SuperHits dank Marihuana, Literarische Bestseller dank Cannabis, Blockbuster und Kunst dank Haschisch und Kokain? Es gibt noch sehr wenige wissenschaftliche Untersuchungen über den Zusammenhang von Drogen und Kreativität.

Das erste Jahrbuch der Kreativität gibt es leider nur als eBook.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Jahrbuch der Kreativität  Deshalb sucht man bei Amazon auch vergeblich nach dem
  Jahrbuch der Kreativität. Schade eigentlich. Was machen nun
  diejenigen, die kein iPad, keinen Kindle und keine Lust haben,
  am Rechner zu lesen?

  Und was, wenn ich mich lieber von einem bedrucktem Stück
  Papier à la Gutenberg inspirieren lasse? Noch mal schade. Denn jede Publikation, die das Thema Kreativität beflügelt und die Leidenschaft für neue Ideen entfacht, ist doch ein Glücksfall für unseren Dopaminhaushalt.

Fraktaler Darwinismus – Definition eines Nobelpreisträger: „Kreativität ist die Fähigkeit zur Evolution ...“

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

„ ... und diese ist beschreibbar durch den fraktalen Darwinismus.“ Jetzt wird es wissenschaftlich und entfernt sich von der Perspektive, aus der wir gewöhnlich den Begriff Kreativität betrachten.

In einem Interview auf Dimension3 beginnt Nobelpreisträger Gerd Binnig seine Definition so: „Kreativität ist die Fähigkeit zur Evolution. Evolution ist ein kreativer Prozess und damit ist die gesamte Natur kreativ.“

Was hat ein Orgasmus mit Kreativität zu tun? Man lese und staune ...

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

... bei Wikipedia unter „Orgasmus, Partnerschaftliche Bindung“:

Kreativität Orgasmus  „Die mannigfaltigen Möglichkeiten, mit denen Menschen einen Orgasmus erreichen können und die damit verbundenen Erlebnismöglichkeiten, fordern eine wichtige typisch menschliche Eigenschaft heraus: die Kreativität.
...
Kreativitätstechniken Orgasmus  „Sie (die Kreativität) ermöglicht dem Menschen die Erweiterung seiner Grenzen und fordert vielfältige und intensivierte Erlebnismöglichkeiten heraus.“

Neurovation: Auch die Österreicher forschen zum Thema Kreativität am Arbeitsplatz

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Der Begriff Neurovation ist eine Wortschöpfung aus Neurowissenschaft und Innovation. Auch die Österreicher arbeiten daran, Kreativen im Internet verschiedene Werkzeuge zur Entwicklung von Ideen anzubieten.
Hier und hier gibts mehr Infos zu Neurovation und Kreativität.

{jcomments on}

Einfach die Bürotür auflassen und schon kommt die Kreativität hereinspaziert

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Wir sollen die Bürotür weit aufsperren, an den Türrahmen gelehnt ein bisschen Konversation mit den Kollegen betreiben und ein wenig im Büro herumspazieren.

Das sind die ultimativen Geheimtipps zu mehr Kreativität am Arbeitsplatz ... Ich glaub es fast nicht, was da von eigentlich seriösen Medien zum Thema Kreativität so abgesondert wird.

Studie: Wen halten Manager für kreativ? Jobs, Einstein und da Vinci vor Raab und Klinsmann.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Die aktuell veröffentlichte Studie „Kreativität und Führung. Wunsch, Wirklichkeit oder Widerspruch?“ der Akademie für Führungskräfte in Überlingen am Bodensee hält meines Erachtens kaum, was der Titel verspricht. Download.

Mehr als 600 Führungskräfte wurden wenig kreativ zu Allgemeinplätzen des Themas befragt. Da kommt es schon originell daher, wen Manager für kreativ halten. Auf den ersten drei Plätzen keine Überraschung: Jobs, Einstein, da Vinci. Und dann kommen Raab und Klinsmann.

Meldung aus Absurdistan: Das Licht der Glühbirne soll die Kreativität steigern

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Thomas Alva Edison wird es schon immer gewusst haben. Das Licht der guten alten Glühbirne soll die Kreativität steigern. Das schreiben jedenfalls fast ausnahmslos alle Medien im gleichen Wortlaut voneinander ab und berufen sich gemeinsam auf „Psychologie heute“. Auf gleichnamiger Website findet man diese Meldung allerdings (noch) nicht.

Spöttern mag dabei ein ganz anderes Licht aufgehen. Stecken etwa die arg gebeutelten Glühbirnen-Produzenten dahinter, wenn unter dem Deckmantel der Wissenschaft solch eine hanebüchene Meldung verbreitet wird? Ist das etwa eine perfekt getarnte PR-Kampagne?

Seite weiterempfehlen