LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Einfach die Bürotür auflassen und schon kommt die Kreativität hereinspaziert

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Wir sollen die Bürotür weit aufsperren, an den Türrahmen gelehnt ein bisschen Konversation mit den Kollegen betreiben und ein wenig im Büro herumspazieren.

Das sind die ultimativen Geheimtipps zu mehr Kreativität am Arbeitsplatz ... Ich glaub es fast nicht, was da von eigentlich seriösen Medien zum Thema Kreativität so abgesondert wird.

Diese Meldung der dpa haben heute unzählige Medien von der Süddeutschen bis zum Weser-Kurier veröffentlicht.

      „Offene Türen im Büro fördern die Kreativität.“

     „Denn so haben Mitarbeiter stets die Gelegenheit, sich auszutauschen.
      Der Bezug zu anderen sei wichtig, um neue Ideen zu entwickeln, sagt
      Prof. Pöppel von der Ludwig-Maximilians-Universität München ... usw.“

Liebe dpa, soll das wirklich eine Nachricht sein? Liebe Redakteure, lest ihr die Meldungen eigentlich, bevor ihr sie massenhaft verbreitet?

Wenn wir die vier inhaltsarmen Absätze ganz durchlesen, wird schnell klar, dass es sich um einen PR-Beitrag für die Zeitschrift „Forschung & Lehre“ handelt. Dort wird das Thema Kreativität am Arbeitsplatz dann auch ein bisschen ausführlicher behandelt, aber nicht unbedingt tiefgründiger.

Einfach die Bürotür auflassen und schon kommt die Kreativität hereinspaziert

Seite weiterempfehlen