LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Fraktaler Darwinismus – Definition eines Nobelpreisträger: „Kreativität ist die Fähigkeit zur Evolution ...“

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

„ ... und diese ist beschreibbar durch den fraktalen Darwinismus.“ Jetzt wird es wissenschaftlich und entfernt sich von der Perspektive, aus der wir gewöhnlich den Begriff Kreativität betrachten.

In einem Interview auf Dimension3 beginnt Nobelpreisträger Gerd Binnig seine Definition so: „Kreativität ist die Fähigkeit zur Evolution. Evolution ist ein kreativer Prozess und damit ist die gesamte Natur kreativ.“

So einfach kompliziert ist das mit der Evolution, dem fraktalen Darwinismus und der Definition für Kreativität

Die Elemente, um Evolution überhaupt möglich zu machen, seien die Grundelemente, die schon Darwin definiert hatte – Veränderung und natürliche Auslese. Aber es gehöre mehr dazu.

Ohne Geburt, sprich Reproduktion und den Tod könne es keine Evolution geben und dann komme noch die Isolation dazu, so führt der deutsche Physiker seine Definition weiter. Das Neue dürfe sich nicht mit dem Alten vermischen.

Das gesamte Interview mit Gerd Binnig zum Thema Kreativität inklusive Definition und was das mit der Evolution und mit dem Begriff fraktaler Darwinismus zu tun hat, gibt es hier.

Gerd Binnig, der 1986 den Nobelpreis für Physik bekam, schrieb auch das Buch „Aus dem Nichts – Über die Kreativität von Natur und Mensch“.

Andere Definitionen für den Begriff Kreativität.

Definition Kreativitaet Evolution

Seite weiterempfehlen