LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Provokateur Alf Rehn über echte Kreativität – Gefährliche Ideen: Von der Macht des ungehemmten Denkens

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

 

Kreativität, die zum Erfolg führt, ist Revolution, ist Punk, ist gefährlich. Alf Rehn spricht in seinem Buch „Gefährliche Ideen: Von der Macht des ungehemmten Denkens“ über zwei Arten von Kreativität: Die Kuschel-Kreativität, die uns in Büchern und Seminaren verkauft wird. Und seiner sogenannten schmutzigen Kreativität, die unsere Welt verändert.

Dialog aus dem Buch-Trailer:

Alf Rehn Kreativität  Warum haben Sie dieses Buch überhaupt geschrieben?
Alf Rehn:
Ich habe das Buch geschrieben, weil ich wütend war. Wütend darüber, dass Kreativität, die eigentlich eine gefährliche und zerstörerische Kraft sein sollte, zu etwas Fadem und Langweiligem verkommen ist.

Alf Rehn Kreativität Gefährliche Ideen  Was genau macht Sie daran wütend?
Alf Rehn:
Die Art von Kreativität, die mir am Herzen liegt, ist tot, von den selbsternannten „Aposteln der Kreativität“ zu Grabe getragen. Sie schmälerten diese Kraft, diese anarchisch-destruktive Energie so lange, bis sie auf eine Folie in einer Powerpoint-Präsentation jeder x-beliebigen Firma passte.

 

Alf Rehn Gefährliche Ideen Kreativität  Was macht denn eine „kreative Idee“ nach Ihrem Verständnis aus?
Alf Rehn:
Eine Idee, die jeden glücklich macht und an der niemand etwas auszusetzen hat, ist keine Idee. Echte Kreativität, gefährliche Kreativität kann sich nur dann entfalten, wenn man sich von der Macht der Gewohnheit befreit und bestehende Konventionen in Frage stellt, wenn man nach etwas Unangenehmen und Abstoßendem sucht, nach etwas vollkommen Unbekanntem.

Alf Rehn Kreativität Von der Macht des ungehemmten Denkens  Apple wird als ein besonders kreatives Unternehmen gesehen, was halten Sie davon?
Alf Rehn:
Davon halte ich nicht viel. Apple verkörpert keine Kreativität. Heute über Apples Kreativität zu sprechen ist so ziemlich das Langweiligste auf der Welt. Steve Jobs heute als kreativ zu bezeichnen, ist einfach der Gipfel von Un-Kreativität und ich glaube, er würde mir zustimmen.

Alf Rehn Kreativität ist heutzutage in Wirtschaft und Gesellschaft sehr angesagt. Wie stehen Sie dazu?  Kreativität ist heutzutage in Wirtschaft und Gesellschaft sehr angesagt. Wie stehen Sie dazu?
Alf Rehn:
Es gibt einen regelrechte Kreativitäts-Industrie, Kreativitäts-Gurus und hunderte von Büchern über Kreativität. Wer braucht die überhaupt noch? Die erzählen alle genau die gleichen Geschichten, geben die gleichen Tipps und bieten dieselben stumpfsinnigen Übungen an. Ich hasse das.

Alf Rehn Wer sind die Feinde der Kreativität?  Wer sind die Feinde der Kreativität?
Alf Rehn:
Es spielt keine Rolle, ob du Politiker, Manager oder sonst etwas bist. Der größte Feind deiner Kreativität bist du selbst und ich.

Als Rehn  Ihr Buch in einem Satz, wie würde er lauten?
Alf Rehn:
Es ist unerheblich, wie eine Idee genannt wird, ob kreativ, gefährlich oder sonst was. Wichtig ist, dass sie jemanden stinksauer macht.

Der Skandinavier Alf Rehn ist Managementprofessor, international anerkannter Businessvordenker, Autor und Redner. Die Times nennt ihn einen »Star der Zukunft« und Thinkers50 listet ihn auf ihrem »Guru Radar« auf Platz 13.

Hier geht’s zu Campus: Alf Rehn, Gefährliche Ideen: Von der Macht des ungehemmten Denkens

Hier geht’s zu Amazon: Alf Rehn, Gefährliche Ideen: Von der Macht des ungehemmten Denkens

 

Skandinavier Alf Rehn über Kreativität – Gefährliche Ideen: Von der Macht des ungehemmten Denkens

Seite weiterempfehlen