LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Welt: Ist die Ungleichheit die Quelle aller Kreativität?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Torsten Krauel kommentierte kürzlich in der Welt den Bericht der OECD, in dem die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich beklagt wird. Sein Einspruch: Ungleichheit bringt Kreativität hervor. So entstehen Aufbruch, Erkenntnis und Wissen.

„Trotz mancher bedenkenswerter Schlüsse tut die Organisation mit solchen Sätzen, was die meisten Organisationen tun. Sie vergisst den Menschen mit seiner kreativen Seele, seinem Wollen und Sehnen und Können.

Sie vergisst, was der Motor aller Entwicklung ist: Ungleichheit, die Neues schafft; Ungleichheit, die Aufbruch bringt, Erkenntnis und Wissen, und die ganze Länder, ja den Menschen mit sich reißt.“

An den Beispielen von China und Deutschland in der Nachkriegszeit versucht Krauel seine These von der Ungleichheit zu untermauern:

„Kreative Ungleichheit schafft sich ihre eigenen Märkte, sie führt zu unerwarteten Reichtümern, zu völlig unerwarteten Wirtschaftssektoren, zu gänzlich unerwarteten Arbeitsplätzen. Wer von vornherein fragt, welche Unterschiede sozial gerecht seien und welche nicht, an dem rächt sich die Lähmung von Fantasie und Tatkraft, die mit solchen Fragen immer verbunden ist.“

Das i-Tüpfelchen setzte er dann in seinen Ausführungen zur Bildungspolitik: „... und doch kam der Fortschritt dann nicht aus deutschen Gesamt- und Fachhochschulen. Er kam auch nicht aus Yale oder Harvard. Er kam von Studienabbrechern. Bill Gates, Steve Jobs, Michael Dell, Larry Ellison.

Die digitale Gesellschaft bekam ihre wirkliche Schubkraft von Menschen, die aus Flucht vor verordneten Weltbildern oder nach Schicksalsschlägen das Neue dachten, statt auf die Chance gleicher, vergleichbarer Studienabschlüsse zu setzen.“

Dem ist nichts hinzuzufügen! Das hieße dann aber auch, der Niedergang der Kreativität begann bereits 1789 mit der Französischen Revolution und der Parole: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit ;-)))

Welt: Ist die Ungleichheit die Quelle aller Kreativität?

Seite weiterempfehlen