LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Rätsel: Warum sind Querdenker gewollt aber nicht erwünscht?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Kabarettist Vince Ebert hält in der aktuellen Absatzwirtschaft ein Plädoyer für die Querdenker: „Unternehmen fordern gerne mal Querdenker. Aber keiner will mit ihnen zusammenarbeiten müssen, denn sie sind anstrengend.“

Wenn Unternehmen in Stellenanzeigen Querdenker suchen, wollen sie dann Rulebreaker, „die den Hintergrund ihrer Excel-Listen farbig ausfüllen und am Berg auch mal im zweiten Gang anfahren?,“ witzelt Vince Ebert in seiner Kolumne.

Querdenker bleiben ein Rätsel

Es wird uns immer ein Rätsel bleiben, ob es stimmt, dass Steve Jobs ein querdenkender Egomane war, der die meisten Leute für Idioten hielt. Vince Ebert schlussfolgert pointiert: „Aber vielleicht hat er gerade deswegen auch Apparate gebaut, die problemlos von Idioten bedienbar sind.“

Zum Schluss wird das Rätsel der Querdenker zwar nicht gelöst, aber es wird noch mal richtig ernst beim Komiker Vince Ebert: „Wir leben in einer Welt, die unberechenbarer und komplexer wird. Und das Einzige, was wir dagegensetzen können, sind Kreativität und Fantasie.“
Was zu beweisen wäre.

Zu Querdenker unerwünscht in der Absatzwirtschaft

Zu Querdenker bei Wikipedia

Das Rätsel: Warum sind Querdenker gewollt aber nicht erwünscht?

Seite weiterempfehlen