LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Glosse: Kreativität ist so überflüssig wie Erdöl im Golf von Mexiko

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativität

Wer braucht schon Kreativität? Wir haben doch Logik, Analytik und Management. Neue Ideen stören da nur. Und überhaupt: Früher, als das Neue noch nicht da war, ist sowieso alles besser gewesen.

Da war die Welt noch überschaubar. Die Männer haben Mammuts gejagt und die Frauen Kinder gekriegt. Niemand musste sich mit Innovationen herumplagen und es gab kein schlechtes Fernsehprogramm. Das ganze Jahr Camping war doch fast wie Urlaub. Und die Menschen sind manchmal sogar 40 Jahre alt geworden.

Kreativität macht noch lange keine Schule

Okay, vielleicht sollten wir doch nicht ganz so weit zurück und an heute denken. Wenn Kreativität wirklich wichtig wäre, dann würde es doch bestimmt ein entsprechendes Unterrichtsfach in der Schule geben. Ich kann mich aber nur an Algebra, Orthografie und Kunstgeschichte erinnern.

An den Unis und Hochschulen werden immerhin Kurse wie Innovationsmanagement angeboten. Das hat dann aber mit Kreativität ungefähr so viel zu tun, wie das Altöl eines VW Golfs mit dem Erdöl im Golf von Mexiko.

Jetzt frage ich mich nur: Warum höre ich dann immer wieder, dass Manager die Kreativität der Mitarbeiter fördern sollen, wenn die gar nicht so wichtig für unser Leben ist? Hat jemand eine Idee?

Seite weiterempfehlen