LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Fünf fiktive Fragen an Leonardo da Vinci (Genie & Maler)

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fünf fiktive Fragen

Leonardo da Vinci   Warum heißt Ihr goldener Schnitt der goldene Schnitt?
Leonardo da Vinci: Keine Ahnung, jedenfalls nicht aus dem Grunde, aus dem ich Leonardo da Vinci heiße.

da vinci genie  Hatten Sie eigentlich großen Hunger, als Sie „Das letzte Abendmahl“ gemalt haben?
Leonardo da Vinci: Nein, nur höllischen Durst.

Leonardo Maler  Sind Sie stolz darauf, dass Ihre Mona Lisa jetzt im Louvre in Paris hängt?
Leonardo da Vinci: Wer zum Henker hat das getan? Wenn schon Paris dann Hilton.

Mona Lisa   Wen lächelt die Mona Lisa wirklich an? Den Maler Leonardo da Vinci, die Betrachter links oder rechts oder alle?
Leonardo da Vinci: Das ist nur ein Bild. Die Mona Lisa kann gar nicht wirklich lächeln.

Interview Leonardo da Vinci  Sind Sie wirklich homosexuell oder vielleicht auch nur ein bisschen schwul?
Leonardo da Vinci: Ich liebe die Kunst und ich schlafe jede Nacht mit ihr ein und wache jeden Morgen mit ihr auf. Ich glaube, sie ist weiblich.

Wir danken dem Genie und Maler Leonardo da Vinci für das fiktive Interview.

PS.: Es tut gut, von Zeit zu Zeit mal etwas völlig Sinnfreies zu tun. Ein fiktives Interview mit einem längst verstorbenen Genie wie Leonardo da Vinci ist ein nettes Trainingstool, um immer mal wieder gewohnten Denkschablonen zu entfliehen.
Goldener Schnitt

Seite weiterempfehlen