LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Fünf fiktive Fragen an Ernest Hemingway (Genie & Schriftsteller)

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fünf fiktive Fragen

Ernest Hemingway Key West  C & L: Die Tür zur Kunst des Dichtens steht jedem Menschen offen oder gibt es einen Schlüssel zu Ihrem Erfolg?
Ernest Hemingway:
Schwer zu sagen. Key West ist es jedenfalls nicht.

Ernest Hemingway Der alte Mann und das Meer  C & L: Ihr dickster Fisch war „Der alte Mann und das Meer“. Wie haben Sie den an Land gezogen?
Ernest Hemingway:
Weder Joschka, Gotthilf, Ottfried noch Veronika und Birgit Fischer haben mir geholfen.

Ernest Hemingway Pulitzer Preis Nobelpreis  C & L: Worüber hat der Mensch Ernest Hemingway sich mehr gefreut, über den Pulitzer-Preis oder den Literaturnobel-Preis?
Ernest Hemingway:
Mich interessiert nur der Preis für Whisky.

Ernest Hemingway Eisbergmodell  C & L: Schreiben Sie deshalb so gern nach dem Eisbergmodell?
Ernest Hemingway:
Ja, nur „on the rocks“.

Ernest Hemingway Ideen  C & L: Ertrinken Sie in Ihren Ideen oder haben Sie ein Lieblingsgetränk?
Ernest Hemingway:
Ja, heiße Milch ist mein Lieblingsgetränk. Aber ich trinke keine, weil sie so ekelhaft schmeckt.

 

Wir danken dem Genie und Schriftsteller Ernest Hemingway für das fiktive Interview.

PS.: Es tut gut, von Zeit zu Zeit mal etwas völlig Sinnfreies zu tun. Ein fiktives Interview mit einem längst verstorbenen Genie wie Ernest Hemingway ist ein nettes Trainingstool, um immer mal wieder gewohnten Denkschablonen zu entfliehen.

Fünf fiktive Fragen an Ernest Hemingway (Genie & Schriftsteller)

 

 

 

Zur Person: Ernest Hemingway in 10 Sätzen

Ernest Miller Hemingway wurde am 21. Juli 1899 in Oak Park, Illinois geboren. Ernest Hemingway war einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1953 erhielt Ernest Hemingway den Pulitzer-Preis und 1954 den Literaturnobelpreis für „Der alte Mann und das Meer“.

Diese Novelle spielte in seiner Wahlheimat Kuba und das Vorbild für die Hauptfigur war der kubanische Fischer Gregorio Fuentes. Ernest Hemingway hat einen eigenen poetologischen Ansatz zu schreiben entwickelt, das sogenannte Eisbergmodell. Ernest Hemingway war auch Reporter, Kriegsberichterstatter, Abenteurer, Hochseefischer und Großwildjäger.

Ernest Hemingway war viermal verheiratet – mit Hadley Richardson, Pauline Pfeiffer, Martha Gellhorn, Mary Welsh. 1954 in Uganda soll er zwei Flugzeugabstürze an zwei aufeinanderfolgenden Tagen überlebt haben. Er litt zeitlebens unter Depressionen und hatte ein Alkoholproblem. Ernest Hemingway erschoss sich am 2. Juli 1961 in Ketchum, Idaho.

Seite weiterempfehlen