LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Hohe Luft als Metapher für eine andere Perspektive – Das neue Philosophie-Magazin für alle, die Lust am Denken haben

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Hohe Luft als Metapher für neue Perspektive – Das Philosophie-Magazin für alle, die Lust am Denken haben  Brauchen wir eigentlich noch ein Philosophie-Magazin
  wie Hohe Luft (als Metapher für eine neue  Perspektive)
  das seit Mitte November am Kiosk liegt? Die erste
  Ausgabe für alle, die Lust am Denken haben, hat mir
  jedenfalls Lust gebracht.

  Fragen wie „Wofür lohnt es sich zu leben?“ oder „Wie
  vernünftig sind Gefühle?“ sind nicht neu. Aber die Beant-
wortung bzw. die Nichtbeantwortung machen Lust auf mehr – nicht einfach nur eine Story konsumieren, sondern den eigenen Tunnelblick erkennen und die Synapsen kitzeln.

Hotel Desire – Die sensations“geile“ Presse über die Premiere des Crowdfunding Films von Sergey Moya

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Hotel Desire – der sogenannte porNEOgrafische, per Crowdfunding finanzierte Film von Sergey Moya feierte gestern Premiere. Die sensations“geile“ Presse interessierte sich vor allem für ein Thema.

Bild: Hotel Desire: Ist der Sex im Film echt? Berliner Kurier: Haben Sie es da echt getrieben, Herr Schick? SPON: So verpufft der "echte" Sex des Kuschelpornos Hotel Desire in Harmlosigkeit und Wohlgefallen.

Zeitgeist Story von der Deadline: Zeit ist eine der wichtigsten Ressourcen für den kreativen Geist

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Die Story des Films, dass der kreative Geist Zeit und keine Deadline braucht, ist wichtig. Die Fortsetzung der Zeitgeist Story müsste zeigen, dass vor allem das Unterbewusstsein des kreativen Geistes Zeit braucht.

{jcomments on}

Max: Hajo Schumacher empört sich über die „Empört euch“ Kultur in Deutschland

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Max: Hajo Schumacher empört sich über „Empört euch“ Kultur in Deutschland   Wer sich empört, gehört zu den Guten. Wer sich
   empört, ist Opfer der weniger Guten. Wer sich empört,
   beweist, dass er das Spiel, die Verschwörungstheorie,
   den Masterplan der weniger Guten durchschaut hat.

   So ungefähr beschreibt Journalist, Provokateur und
   Marathonläufer Hajo Schumacher in der einmaligen
   2011-Ausgabe von Max die Ursachen der allgegen-
   wärtigen und ausufernden „Empört euch“ Kultur in
   Deutschland.

Wired in deutsch ist da und titelt: Gebt Deutschland den Geeks. Sonst will es ja keiner.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Wired in deutsch ist da und titelt: Gebt Deutschland den Geeks. Sonst will es ja keiner. AusgabeMit Spannung erwartet – die erste deutsche Ausgabe des Magazins Wired liegt seit 8. September am Kiosk und kommt weder als Überraschung noch als Langweiler daher. Wired versprüht ein bisschen den Spirit von Brandeins, ist in der Aufmachung aber wenig innovativ.

Das 1993 in den USA gegründete Magazin wendet sich eigenen Angaben zufolge an alle, die sich für Innovationen begeistern. In der ersten deutschen Ausgabe fällt auf, dass den meisten in Deutschland Lebenden der Sinn für Innovationen offensichtlich eher abgesprochen wird.

Keine Lust auf Kreativität. Der neue Trend geht wohl zur Zweitverwertung von mittelmäßigen Werbeideen.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Einfach beide Filme nebeneinander laufen lassen und staunen: Gefunden bei Zwei Zwei Drei.

{jcomments on}

Du hast (k)eine gute Idee? The Life Cycle of a Good Idea.

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Achtung: Wer eher zart besaitet ist, sollte „Du hast (k)eine gute Idee? The Life Cycle of a Good Idea“ lieber nicht ansehen.

{jcomments on}

Der ewig kreative Woody Allen, der aktuell Midnight in Paris promotet, kennt keine Angst, dass ihm die Ideen beim Schreiben ausgehen

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

 Der ewig kreative Woody Allen, der aktuell Midnight in Paris promotet, kennt keine Angst, dass ihm die Ideen beim Schreiben ausgehen Midnight in Paris heißt der neueste Film von Woody Allen,
  der heute in die deutschen Kinos kommt und für den der ewig
  Kreative auf Promotion- und Interviewtour war.

  Auf die Frage, ob er keine Angst habe, dass ihm mal die Ideen
  zum Schreiben ausgehen könnten, antwortete Woody Allen:
  „Nein, interessanterweise ist das die einzige Angst, die ich
  nicht habe.“

Nur noch 12 Tage: Crowdfunding-Finale für das Filmprojekt Hotel Desire von Sergey Moya

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Nur noch 12 Tage: Crowdfunding-Finale für das Filmprojekt Hotel Desire von Sergey Moya

 

 

 

 

 


Kurz vor dem Ziel: Wer hätte das gedacht? Es fehlen nur noch etwas mehr als 25.000 Euro bis die benötigten 170.000 Euro für das Filmprojekt Hotel Desire erreicht sind. Vorgestern hat es das Crowdfunding von Sergey Moya noch mal großformatig in die Süddeutsche Zeitung geschafft.
{jcomments on}

Creapedia heißt das Online-Lexikon, in dem man alles zum Thema Kreativität finden kann

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Creapedia heißt das Online-Lexikon, in dem man alles zum Thema Kreativität finden kann   Im Online-Lexikon Creapedia
  kann man von A wie Abladephase
  bis Z wie Zwischenhirn  alles zum
  Thema Kreativität, Kreativitäts-
  techniken oder Kreativitätsforschung
  finden. Nur die Kreativität selbst kann
  man in Creapedia nicht finden. Denn
  die muss man wohl im eigenen Kopf
  suchen.

{jcomments on}

Hat dieser Elfmeter etwas mit Kreativität zu tun oder nur mit Glück?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Eigentlich ist es egal, Hauptsache das Leder zappelt im Netz. Obwohl – wenn die eigene Mannschaft trifft, ist es Kreativität, wenn die gegnerische Mannschaft trifft, dann ist es Glück;-)

Ist Kreativität vielleicht nur eine Krankheit, eine bipolare Störung (Manie)?

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

 

Die schlechte Nachricht für alle vermeintlich Gesunden mit dem Hang zum Genie: Zwischen bipolarer Störung (Manie) und gesteigerter Kreativität gibt es offensichtlich einen Zusammenhang. Erstaunlich ist, dass vielen berühmten Persönlichkeiten mit erwiesenermaßen ausgeprägter Kreativität diese Krankheit nachgesagt wird.

Seite weiterempfehlen