LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Wired: DDB-Kreativchef Amir Kassaei glaubt nicht an das Ende der Werbung und Prof. Peter Kruse an kollektive Intelligenz sozialer Systeme

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Wired: DDB-Kreativchef Amir Kassaei glaubt nicht an das Ende der Werbung, Prof. Peter Kruse an die kollektive Intelligenz sozialer SystemeIn der zweiten deutschen Ausgabe der Wired spricht DDB-Kreativchef Amir Kassaei über das vielfach prophezeite Ende der Werbung und des traditionellen Marketings im digitalen Zeitalter. Er fragt, ob allein Zahlen und Algorithmen in Zukunft die große Bühne für Marken und für emotionale Bindung sein können.

Werbung und Marketing sterben seiner Meinung nach nicht, sondern entwickeln sich einfach weiter. Drei Faktoren sollen der Antrieb der bevorstehenden Evolution sein, die in das Age of Brand Networks führen.

  1. In Zukunft wird alles mit allem digital vernetzt sein. Digital sei aber kein neues Medium, sondern die Infrastruktur unseres Zusammenlebens.
  2. Die Sinnkrise in der westlichen Welt stelle die Definition von Wohlstand, Glück und Status in Frage.
  3. Damit sollen Substanz und Relevanz zu den bestimmenden Faktoren der Wirtschaft werden.

Marken bräuchten laut Amir Kassaei also relevante Produktwahrheiten inklusive intelligenter Inszenierung. Dann werden deren Botschaften von den Verbrauchern verbreitet.

Prof. Peter Kruse prophezeit: schlechte Zeiten für Gatekeeper

Der Psychologe und Unternehmensberater Prof. Peter Kruse behauptet in einem anderen Beitrag der Wired: „Die Macht wechselt vom Anbieter zum Nachfrager.“ Nicht das einzelne Gehirn, sondern die kollektive Intelligenzleistung sozialer Systeme sei seiner Meinung nach in Zukunft bestimmend.

Auch Prof. Peter Kruse nennt drei Prinzipien, welche die Wirkung von solchen Netzwerken potenzieren.

  1. Hohe Vernetzungsdichte (Kanten)
  2. Große Zahl spontan aktiver Elemente (Knoten)
  3. Begünstigung kreisender Erregungen (Retweet, Like, +1)

Exponentielle Effekte werden in Zukunft nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel sein und die Steuerbarkeit der Netzwerke wird gegen Null konvergieren. Prof. Peter Kruse prophezeit also schlechte Zeiten für Hierarchen, Gatekeeper und Urheberrechtler.

Stellt sich die Frage an Amir Kassaei UND Peter Kruse: Gilt letzteres eventuell auch für Marken bzw. Markeninhaber???

Amir Kassaei bei Wikipedia
Prof. Peter Kruse bei Wikipedia

Werbung: Hier geht es zu den Logbüchern Kreativitätstraining bei Amazon

Meine geniale Bildidee: Logbuch Kreativitätstraining

Meine geniale Textidee: Logbuch Kreativitätstraining

Meine geniale Internetidee: Logbuch Kreativitätstraining

 

 

 

 

 


Werbung: Hier geht es zu den Logbüchern Kreativitätstraining bei Amazon

Wired: DDB-Kreativchef Amir Kassaei glaubt nicht an das Ende der Werbung und Prof. Peter Kruse an die kollektive Intelligenz sozialer Systeme

Seite weiterempfehlen