LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Niels Pfläging: Organisation für Komplexität. Wie Arbeit wieder lebendig wird

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Blogger haben manchmal etwas zu lesen im Briefkasten, von dem sie gar nicht wissen, wo es herkommt – so geschehen vor ca. fünf Wochen. Mit dem handschriftlichen Zusatz: Viel Spaß beim Rezensieren. Also untersuche ich das Büchlein zuerst einmal darauf, ob es etwas mit Kreativität oder Innovation oder Hirnforschung zu tun hat.

Niels Pfläging: Organisation für Komplexität – Wie Arbeit wieder lebendig wirdBeim Durchblättern passierte es dann, dass ich mich viel länger damit aufhalte, als ich es vorhatte. Heads und unzählige Skribbles lassen mich immer weiterblättern. Dieses Büchlein ist anders gemacht.

Schon nach zehn Minuten habe ich das Gefühl, dass ich weiß, was hier drin steht und dass es sich mit meiner Art zu denken deckt. Ich werde das Büchlein also irgendwann durchlesen. Jetzt hab ich’s getan.

Der Titel „Organisation für Komplexität“ ist zwar nicht sonderlich originell, aber inhaltlich natürlich eine Herausforderung. Steht über allem die Frage, ob wir Menschen der Illusion erliegen, die zugrunde liegende Komplexität solcher Prozesse überhaupt erfassen, geschweige denn beeinflussen zu können. Das ist zweifelsohne eine Glaubensfrage.

Aber selbst wenn „ich glaube“ so viel wie „ich weiß nicht“ heißt, dann muss das Ziel ja nicht zwingend das Ziel sein. Der Weg dorthin, also der Prozess hat das Potenzial, das Menschen und Teams und Unternehmen formen kann ...

Niels Pflaeging, Berater, Autor und Keynote-Speaker, mit Wohnsitzen in Wiesbaden und New York will das Ende des klassischen Managements einläuten, weil man komplexe dynamische Prozesse nicht mit Methoden aus der Industriegesellschaft sinnvoll verändern kann.

Er sieht die Organisation eines Unternehmens als vielschichtiges Netzwerk, in dem eine höhere Wertschöpfung vor allem durch Dezentralisierung erreicht werden kann. Dafür sind aber in fast allen Unternehmen grundlegende Veränderungen erforderlich.

Was hat das jetzt alles mit Kreativität zu tun? Einerseits entwickelt der Autor kreative Ansätze, den Managementbegriff ganz neu zu definieren oder gar in seiner ursprünglichen Bedeutung abzuschaffen.

Andererseits geht es um Veränderungsprozesse, also darum, Unternehmen zu transformieren. Das bedarf allerdings weniger evolutionärer als eher revolutionärer Schritte.

Inhaltsverzeichnis: Organisation für Komplexität

  • Zur Wirkung von Komplexität und Arbeit auf Organisationen
  • Menschen im Alltag – die geheimnisvolle Zutat
  • Selbst-steuernde Teams und die Netzwerkorganisation
  • Organisationen als Systeme: Design für Komplexität
  • Dynamikrobuste Netzwerke für alle: So wird´s gemacht
  • Führung in Komplexität: was bleibt – und was es braucht
  • Stecken bleiben oder transformieren

Hier geht’s zur Leseprobe: Niels Pfläging, Organisation für Komplexität
Hier geht’s zu Amazon: Niels Pfläging, Organisation für Komplexität
Hier geht’s zur Website: Niels Pfläging, Organisation für Komplexität

niels pflaeging organisation komplexitaet leseprobe.

Seite weiterempfehlen