LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Exzellente Kreative sind selten ausgezeichnete Manager und umgekehrt

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Fundstücke

Manager müssen kreativer werden und Kreative müssen strategischer denken sowie kundenorientierter handeln. Das können wir immer wieder in einschlägigen Business-Portalen lesen, so wie jetzt auch im Blog des Harvard Business Managers unter dem Titel „Vom Künstler zum Manager“.

Dass Kreative bessere Manager werden sollen, gleicht der Forderung, von einem Gewichtheber zu verlangen auch Hochleistungen im Hochsprung zu vollbringen. Oder einen Musiker zu nötigen, seine Fertigkeiten im Holzhacken zu verbessern.

Aus ökonomischer Sicht ist das von Kreativen verlangte neue Selbstverständnis von mehr strategischer Denke eine schöne Wunschvorstellung. Es hat nur einen Haken. Es widerspricht meines Erachtens der menschlichen Natur.

Manager und Kreative. Management heißt Ordnung. Kreativität heißt Chaos.

Gute Manager sind gut, weil sie das logische und analytische Denken beherrschen. Kreative bringen Spitzenleistungen, wenn sie genau das Gegenteil tun. Was passiert nun, wenn wir von allen alles verlangen. Die individuellen Stärken werden durch die Tilgung der angeblichen Schwächen blockiert. Menschen, die alles können, sind meist eher Mittelmaß.

Nicht umsonst laufen in sogenannten Kreativschmieden Management und Kreation auch getrennt. Beobachten wir Kreative, die ins Management aufsteigen, sehen wir in der Regel auch die schöpferische Energie versiegen. Sie reden dann auch seltener von Kreativität und mehr von Innovationsmanagement. Aber die Vorgänge in unseren Hirnen lassen sich kaum managen.

Das heißt für das Business, Unternehmensstrukturen zu schaffen, in denen Kreative ausnahmslos ihre schöpferischen Fähigkeiten entfalten können und in denen Manager die Prozesse so organisieren, dass das unternehmerische Ziel im Auge behalten wird – und eben nicht aus Kreativen Manager zu machen und umgekehrt.

Kommentare   

 
Neuling
# Neuling 2010-09-30 22:23
Für mich ist die Logik zu einseitig.
Kann/darf ein Manager nicht kreativ sein?

Die Trennung von Management und Kreativität ist zwar oftmals Realität aber nicht das Optimum.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Carsten
# Carsten 2010-10-01 09:10
Natürlich kann jeder Mensch kreativ sein, genauso wie jeder Mensch einen Marathon laufen kann (in 4 oder 5 Stunden).

Aber wir reden hier ja von Spezialisten auf den jeweiligen Gebieten, die Spitzenleistung en vollbringen sollen.

Und um nochmal die Analogie zum Sport zu bemühen. Ein Weltklasse-Mara thonläufer wird auf der Sprintstrecke keinen Blumentopf gewinnen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Seite weiterempfehlen