LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Auf die (Kreativitäts-)Technik kommt es an oder doch auf die Größe...

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätstechniken

Auf die Kreativitätstechnik kommt es an oder doch nicht?Der Herausgeber des kürzlich erschienenen Jahrbuchs der Kreativität, Jürgen Preiß, referiert in seinem Beitrag, dass wir verschwenderisch mit der kostbaren Ressource Kreativität umgehen.

Er fragt, warum wir weitestgehend auf Kreativitätstechniken, die uns gezielt zu kreativen Lösungen für unsere Probleme führen können, verzichten.

Seine Antworten überraschen nicht: „Vielleicht weil wir Kreativität nicht wertschätzen.“ Oder: „Es geht um Macht und die Angst, die einen eventuellen Machtverlust in den Selbstbildern der Vorgesetzten und Führungskräfte begleitet.“

Die dritte Ausgabe des Jahrbuches der Kreativität soll seiner Meinung nach einen Beitrag dazu leisten, dass Kreativitätstechniken ihr Schattendasein verlieren. Ob es wirklich auf die (Kreativitäts-)Technik ankommt oder doch auf die Größe der Neugier, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ja, Kreativitätstechniken sind sinnvoll, aber meines Erachtens nur ein kleiner Baustein im Prozess der individuellen und im komplexen Umfeld der kollektiven Kreativität. Und sie werden oftmals überschätzt, was auch ein Beitrag im Jahrbuch der Kreativität thematisiert.

Im Allgemeinen gilt: Je öfter wir etwas tun, desto besser beherrschen wir es. Im Besonderen heißt das: Wir müssen Kreativitätstechniken also nicht nur erlernen, sondern regelmäßig trainieren und sie dauerhaft anwenden. Und wir müssen in unserem Schaffen auch die Möglichkeit (sprich Zeit) dazu haben. Das hört sich leichter an, als es ist.

Der Geistesblitz ist immer ein unglaublich kurzer Moment. Aber er ist fast immer das Ergebnis einer langen und anstrengenden Vorbereitung und eines von unserem kleinen Gehirn nicht zu fassenden komplexen Prozesses

Aus dem Inhalt: Jahrbuch der Kreativität 2014

Creativity – quo vadis?

The crux with creativity research

Design Thinking: Managementphilosophie der Zukunft?

Innovation der Innovation: Science & Fiction-Management statt Innovations-Management!

Neue Räume für Kreativität

Kreative Zwischenräume
Erkenntnisse aus einer Studie zur Psychologie des kreativen Denkens und kreativer Prozesse

Kreativität in 3D

Dao der Innovation
Spannungsfelder der Kreativität im Unternehmen

Kreativität – den richtigen Ansatz finden

Vor der Idee(nfindung) steht die „richtige“ Aufgabenstellung (zu finden)

Konfrontationstechniken – Entstehung, Ansätze, Methoden

Vier Gestaltungsfelder, in denen Unternehmen ihre Innovationskraft optimieren können

Nachhaltigkeit – Treiber für Innovationen?Warum die Schweiz nicht mehr Innovationsweltmeister ist?

Die kommerzielle Wirkung von Kreativ-Tools und -Techniken wird überschätzt

Auf die (Kreativitäts-)Technik kommt es an oder doch nicht?

Seite weiterempfehlen