LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Eulen und Lerchen: Müdigkeit soll kreatives Denkvermögen erhöhen, behaupten Mareike Wieth und Rose Zacks

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Müdigkeit steigert kreatives Denkvermögen. Das konnte man schon im Buch Hirnforschung für Neu(ro)gierige, herausgegeben von Manfred Spitzer und Wulf Bertram, nachlesen. Kommt die Müdigkeit, schwindet die Ordnung in unserem Hirn und unsere gelernten Denkmuster lösen sich auf.

Jetzt haben die Kreativitätsforscher Mareike Wieth und Rose Zacks vom Albion College in Michigan mit einer Studie zum Thema nachgelegt. Sie verglichen kreatives und analytisches Denkvermögen bei Nachtschwärmern (Eulen) und Frühaufstehern (Lerchen) zu unterschiedlichen Tageszeiten.

Eulen kommen morgens nicht aus dem Bett, halten dafür am Abend länger durch. Lerchen sind Frühaufsteher, aber abends schneller müde.Von 492 Studenten wurden  per Fragenbogen 195 als Eulen und 28 als Lerchen identifiziert. Der Rest war nicht einzuordnen und diente als neutrale Kontrollgruppe.

Die Erkenntnis der Kreativitätsforscher: Bei den sogenannten Eulen waren die Ergebnisse in punkto kreatives Denkvermögen am Morgen und bei den Lerchen am späten Nachmittag am besten. Beim Lösen von analytischen Aufgaben zeigte die Statistik keine nennenswerten Unterschiede. Der Test mit der neutralen Kontrollgruppe soll die Erkenntnis bestätigt habe.

Das bedeutet also: Unausgeschlafen sind wir kreativer! Wenn ich eher ein Nachtschwärmer (Eule) bin, sollte ich mein kreatives Denkvermögen morgens nutzen. Bin ich ein Frühaufsteher (Lerche) sollte ich mich eher später mit kreativen Aufgaben beschäftigen. Das sagt zumindest die wissenschaftliche Statistik, also der Durchschnitt. Aber wer ist schon Durchschnitt?

Ich könnte es demzufolge eigentlich auch mal mit permanentem Schlafentzug versuchen, um mein kreatives Denkvermögen zu erhöhen. Aber ist wohl eine ganz andere Geschichte.

Hier geht’s zur Eulen und Lerchen Studie zum Thema Müdigkeit und kreatives Denkvermögen von Mareike Wieth und Rose Zacks.

Von Eulen und Lerchen: Müdigkeit soll kreatives Denkvermögen erhöhen, behaupten Mareike Wieth und Rose Zacks

Seite weiterempfehlen