LOGBÜCHER KREATIVITÄTSTRAINING

Aufbrechen um den Seeweg nach Indien zu finden und dabei
Amerika entdecken

Drogen versus Computer – Die digitale Transformation der Kreativität

Geschrieben von Carsten Willer. Veröffentlicht in Kreativitätsforschung

Wenn im letzten Jahrhundert Drogen für Kreativität sorgen sollten, werden das in Zukunft Computer erledigen, entweder als digitale Helfer zur Bewusstseinserweiterung oder als kreative Maschinen. Unter dem Titel „Künstlerische Intelligenz“ weiß Heise-Online zu berichten:

„Zehn Mikrogramm LSD am Morgen jedes vierten Tages machen positiv, locker, gelöst, offener und geduldiger gegenüber nervigen Zeitgenossen – und vor allem kreativer,“ das behauptet Kreativitätsforscher James Fadiman, „ohne Rausch, ohne Kontrollverlust, ohne Nebenwirkungen.“

James Fadiman der seine Ideen vom kontrollierten Drogenrausch 2011 zwischen zwei Buchdeckel presste (The Psychedelic Explorer's Guide: Safe, Therapeutic, and Sacred Journeys) soll vor allem aus dem Silicon Valley viel Zuspruch bekommen haben. Dort scheint der Druck, disruptive Ideen entwickeln zu müssen, wohl am größten zu sein.

Der Kreativitätsforscher glaubte schon1966 mit mehreren Experimenten nachgewiesen zu haben, dass halluzinogene Drogen die Kreativität steigern können. Doch dann wurde LSD in den USA verboten und die Forschung mit Drogen weitestgehend eingestellt. In der Folge gab es in der Wissenschaft sowohl Fürsprecher als auch sehr viel Skeptiker.

Schafft die digitale Transformation die Kreativität im herkömmlichen Sinn ab?

Heute im digitalen Zeitalter heißen unsere Drogen Null und Eins. Computer könnten zukünftig unsere Werkzeuge zur Bewusstseinserweiterung sein oder als kreative Maschinen selbst Neues schaffen. Ob die Computer uns in unserem Denken und Handeln nur stimulieren oder selbst zu schöpferischen Leistungen fähig sein werden, steht noch in den Sternen.

Die Wahrscheinlichkeit konvergiert allerdings gegen unendlich, dass Computer auch eine der letzten Bastionen des menschlichen Denkens erobern werden – die Kreativität. Die digitale Transformation ist nicht aufzuhalten.

Drogen versus Computer – Die digitale Transformation der Kreativität

Seite weiterempfehlen

Vorsicht Kreativität